[Update] Vor & Zurück / Back & Forth

ZukunftBeinhaltetIIIIIEnglish belowIIIII

Liebe Leute,

den Newsletter im Februar haben wir verbummelt und dieser aktuelle „März-Newsletter“ lässt aus bekannten Gründen keine Bekanntgabe irgendwelcher Veranstaltungsdaten zu. Wir möchten heute trotzdem zum einen darüber berichten was uns in den letzten Wochen beschäftigt hat. Zum anderen laden wir euch dazu ein gemeinsam mit uns laut über mögliche bevorzugte Zukünfte nachzudenken indem wir die Frage stellen:

„In welcher Welt wollen wir leben?“ 

Nehmen wir die gegenwärtigen, rasanten Veränderungen unserer Lebensrealitäten zum Anlass darüber nachzudenken wo sich unsere Gesellschaft hin bewegen soll und teilen unsere Ideen und Gedanken.
Unsere Arbeiten beschäftigten sich seit mehreren Jahren vermehrt mit dieser Frage und auch damit, wie sie individuell oder im Kreise von Freund*innen, Familien und Gemeinschaften verbreitet diskutiert und beantwortet werden kann. Mehr dazu in unserem aktuellen Blogeintrag: Besseres denkenWir freuen uns auf Eure Beiträge!

Zurück zum Februar – Wochen voll wunderbarer Gelegenheiten vertieft und im Positiven verloren zu sein – in eine Reihe von Recherchen, Planungen und beginnenden Umsetzungen in aktuelle Projekte. 

Curious & Curiouser Cried Alice (CCA)
Einen wunderbarer Nährboden für konzentrierte Beschäftigungen bot und bietet beispielsweise dieses kunstbasierte Forschungsprojekt – umgesetzt in Kooperation mit der Universität für Angewandte Kunst Wien. Hier ist es unter anderem die Frage, wie wir durch unsere Arbeiten – sprich die begehbaren Erzählungen – Neugierde beim Publikum wecken können um über gesellschafts- und umweltrelevante Fragen in wünschenswerten Zukünfte nachzudenken.

RISE. Turnton 2047
„Verzimmerungen“ und Repräsentationen eines möglichen Alltags 2047 – gespeist durch abwechslungsreiche Requisiten die es gilt zu konzipieren waren ein weiterer Grund sich nur beschränkt auf Öffentlichkeitsarbeit zu konzentrieren. Was würde 2047 in den Nachrichten berichtet werden oder worüber würden die Besucher*innen in Bars plaudern – hierzu wurden Artikel und Dialoge formuliert. Wie werden verheerende Umweltbedingungen gehandhabt, wie präsentiert sich ein soziales Miteinander, welche ökonomischen Systeme haben sich etabliert und wie lassen sich vorgeschlagene Antworten zu diesen Fragen im realen Raum im Jetzt „greifbar“ repräsentieren – ebenfalls eine weites Feld an Tun & Vertiefen mit sich bringend. 

Re-Imagining Work
Wirkungen von Digitalisierung, Automatisation, Flexibilisierung haben in manchen unserer „erfahrbaren Zukünfte“ bereits in der Vergangenheit eine zentrale Rolle gespielt. Dass wir unsere Beschäftigung dahingehend nun auch im Zuge eines mehrjährigen Projektes des Centrul Cultural Clujean (CCC) / RO vertiefen können hat uns gleichfalls in den vergangenen Wochen gut beschäftigt.

SeatoxDetox
hier war es – abgesehen von der Deinstallation der Ausstellung Anfang März – ein Vortrag (Yet-To-Be) über die Entstehung & Weiterentwicklung von Turnton der unsere „Februar – Aufmerksamkeit“ in Anspruch nahm. 

Bleibt gesund, menschlich und schert euch um andere – auch über europäische Aussengrenzen hinweg!

Eure Time’s Up Crew

////////English//////

Dear People, 

We skipped the newsletter in February and this current March newsletter does not allow any event dates to be announced for known reasons. Nevertheless, we would like to report today what we have been working on in the last weeks. On the other hand we invite you to join us in thinking out loud about possible preferred futures by asking the question:

„In which world do we want to live?“

Let us take the current, rapid changes in our life realities as an opportunity to think about where our society should be moving and share our ideas and thoughts!
For several years now, our work has focused increasingly on this issue and also on how it can be discussed and answered individually or in a circle of friends, families and communities. More about this in our current blog entry: Thinking PreferablyWe are looking forward to your contributions!

Back to February – weeks full of wonderful opportunities to be engrossed and lost in the positive – in  research, planning and (beginning) implementations for current projects. 

Curious & Curiouser Cried Alice (CCA)
This art-based research project, for example, which is implemented in cooperation with the University of Applied Arts Vienna, offered and still offers a wonderful breeding ground for concentrated activities. One of the questions here is how we can arouse the curiosity of the public through physical narratives in order to reflect on socially and environmentally relevant questions about preferable futures.

RISE. Turnton 2047
“Verzimmerungen” (that wonderful German neologism that remains untranslatable: the building of a story in space) and representations of a possible everyday life in 2047 – fed by a variety of requisites that had to be conceived – were another reason to concentrate on public relations only to a limited extent. What would be reported in the news in 2047 or what would the visitors chat about in bars – articles and dialogues were formulated for this. How are devastating environmental conditions dealt with, how does social coexistence present itself, which economic systems have established themselves and how can proposed answers to these questions be represented “tangible” in real space in the now – also involving a wide range of action & deepening. 

Re-Imagining Work
The effects of digitalisation, automation and flexibilisation have already played a central role in some of our experiential futures. The fact that we can now deepen our engagement in this respect in the course of a project of several years with the Centrul Cultural Clujean (CCC) / RO has also kept us busy in the past weeks.

SeatoxDetox
A month before the deinstallation of the exhibition at the beginning of March we were invited for a lecture (Yet-To-Be) about the creation & further development of Turnton that took our February  attention. 

Stay healthy, human and take care of others – even across European borders!

Your Time’s Up Crew

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s